Vermittlung: Katzen

Auf dieser Seite finden sie die derzeit zur Vemrittlung stehenden Katzen. Es ist uns wichtig, dass unsere Vermittlungstiere gesund und gekennzeichnet in ihr neues Zuhause umziehen. Um diesen Standard zu gewährleisten, müssen wir auf eine Schutzgebühr und einen Schutzvertrag bestehen. Im Interesse der Tiere bitten wir Sie hierfür um Verständnis. 

Alle Katzen vermitteln wir ab einem Alter von ca. 10 Wochen. Sie sind dann geimpft, entwurmt, entfloht und gechipt. Ab einem Alter von 6 Monaten auch kastriert und tätowiert. 

Unsere Schutzgebühren:

Babykatzen

ab 10 Wochen bis ca. 1/2 Jahr

80 €


Jungkatzen

bis 6 Jahre

150 €


Erwachsene Katzen

ab 6 Jahre

nach Absprache



Hinweise: 

  • Wir vermitteln unsere Katzen nicht in reine Wohnungshaltung (auch nicht in Wohnungen mit gesichertem Balkon)! Nach einer Zeit der Eingewöhnung im neuen Zuhause sollen unsere Tiere Freigang genießen können.
  • Viele unserer Katzen sind scheu und noch nicht an Menschen gewöhnt. Wir weisen darauf hin, dass wir diese Katzen nicht nach schon einem einzigen Besichtigungstermin vermitteln. Wir erwarten, dass sich der potentielle neue Besitzer mehrfach Zeit nimmt, um unsere Tiere kennen zu lernen. Kommt deshalb bitte mehrfach zu uns ins Katzenhaus und freundet euch mit den Stubentigern an. Dann klappt es auch mit der Eingewöhnung in euren vier Wänden sicherlich viel besser.


Hearty, Hippy & Hunter

Die Katzenkinder Hearty, Hippy und Hunter wurden von Mama Harriet im Katzenhaus geboren und liebevoll aufgezogen. Die quirligen Kleinen rocken ihr Kinderzimmer und sind jetzt alt genug, um in ein neues Leben zu starten.

Wir vermitteln Katzenbabys nur zu zweit oder zu einem etwa gleichaltrigen, verträglichen Artgenossen dazu an liebevolle Dosenöffnermit viel Zeit.                                                                        

Freigang nach der Eingewöhnung und im entsprechenden Alter ist Voraussetzung für die Vermittlung.

Bitte melden Sie sich bei Interesse telefonisch für ein erstes Gespräch. Dann kann ein Kennenlerntermin vereinbart werden. 

Steckbrief Hearty, Hippy & Hunter:

  • m-w
  • geb. 05.08.2020
  • europäisch Langhaar - europäisch Kurzhaar Mix
  • getigert/schwarz
  • geimpft
  • im KH seit 08/2020



Caesar & Cleopatra

Die beiden wunderschönen Samtpfoten Caesar und Cleopatra wirken seit ihrer Ankunft bei uns im Katzenhaus im wahrsten Sinn des Wortes wie befreit. Sie genießen ihre kuscheligen Liegeplätze, die vollen Wasser- und Futternäpfe und saubere Katzentoiletten. All dies hatten die beiden lange Zeit nicht zur Verfügung.

Caesar und Cleopatra drängen sich nicht in den Vordergrund, sie sind auf eine behutsame Art neugierig und zutraulich.

Die beiden Fellnasen im Umgang miteinander zu beobachten, macht große Freude. Einer kann kaum ohne den anderen sein; immer schauen sie nacheinander, stecken die Köpfe zusammen und gehen ihre Wege gemeinsam. Aus diesem Grund suchen wir für die zwei ein gemeinsames Zuhause.

Caesar und Cleopatra haben bisher keinen Freigang kennengelernt. Trotzdem möchten wir, dass sie im neuen Daheim dazu die Möglichkeit haben, gern in einem gesichterten Garten. Wir denken, dass Caesar und Cleopatra auch für Katzenanfänger geeignet sind, sehen sie jedoch nicht in einem Haushalt mit kleinen Kindern. In ihrem neuen Domizil sollte es einmal vorwiegend um die beiden Fellnasen gehen, das haben sie so sehr verdient.

 Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Kennenlerntermin, wenn unser goldiges Pärchen ihr Herz erobert hat.

Steckbrief Caesar & Cleopatra:

  • m-w, kastriert
  • europäisch Langhaar - europäisch Kurzhaar
  • silbergrau - schildplatt
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 09/2020

 Cilia

Tricolor-Katze Cilia ist eine Menschen gegenüber sehr aufgeschlossene Katzendame. Freundlich wird jeder Neu-ankömmling von ihr schon an der Tür begrüßt.

Cilia ist gut sozialisiert, denn sie hat bisher mit Artgenossen auf engstem Raum zusammen gelebt. Trotzdem genießt sie es sehr, endlich mehr Platz zur Verfügung zu haben. Wir könnten uns vorstellen, dass sie sogar als Einzelprinzessin im neuen Zuhause glücklich werden könnte.

Cilia hat bisher nur in Wohnungshaltung gelebt. In ihrem neuen Domizil soll sie jedoch ins (gesicherte) Freie gehen dürfen, wenn sie das möchte.

Bisher haben wir Cilia als unkomplizierte Fellnase kennengelernt. Ihr Rezept zum Glücklichsein besteht aus nur wenigen Zutaten: viel Zuwendung und Liebe, ein gefüllter Futternapf und ein gemütlicher Schlafplatz.

Wer sich vorstellen kann, Cilia ein liebevolles Daheim für einen Neuanfang zu schenken, darf sich gerne telefonisch melden. Cilia wartet schon sehnsüchtig darauf, ihre neue Familie an der Tür zu begrüßen. 

Steckbrief Cilia:

  • w, kastriert
  • europäisch Kurzhaar
  • tricolor
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 09/2020



Harriet

Unsere liebenswerte und verschmuste Harriet kam hochtragend zu uns ins Katzenhaus. Sie durfte in Ruhe ihre Babys zur Welt bringen und hat uns mit „sieben auf einen Streich“ beglückt. Harriet ist eine vorbildliche Mama und ihre Rasselbande ist jetzt alt genug, um in ein neues Leben zu starten. Da wird es auch für Harriet Zeit, nach einer eigenen Familie Ausschau zu halten.

Wie Harriet zu ihrem Namen kam, ist schnell erzählt: Bei ihrer Ankunft im Katzenhaus war sie - gelinde gesagt - sehr uncharmant, was uns an die kratzbürstige Mrs. Harriet Oleson aus der Serie ‚Unsere kleine Farm‘ denken ließ (sicher erinnert sich der eine oder die andre noch daran?!). Doch im Lauf der Wochen wurde Harriet zusehends ruhiger. Nach der Geburt ihrer Kinder fasste sie immer mehr Vertrauen und merkte, dass ihr und ihren Babys bei uns nur Gutes widerfuhr. Heute erkennt man die kleine Kampfschmuserin nicht mehr wieder, doch ihr Name ist bisher geblieben.

Ihr Verhalten gegenüber Artgenossen konnten wir noch nicht testen. Ansonsten ist Harriet unkompliziert und nett. Wir können uns vorstellen, dass sie auch gut in eine Familie mit Kindern passen würde. Auf jeden Fall braucht Harriet nach der Eingewöhnung wieder Freigang, um glücklich zu sein.

Wer der niedlichen Samtpfote ein liebevolles Daheim schenken möchte, darf sich gern telefonisch melden. Und wer weiß: vielleicht verrät Harriet ihrer neuen Familie auch ihren wahren, geheimen Namen? 

Steckbrief Harriet:

  • w, wird kastriert
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert mit weiß
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 07/2020

Kami & Olivia

Die beiden zuckersüßen Katzenkinder Kami und Olivia suchen gemeinsam ein neues Zuhause bei einer lieben Familie mit viel Zeit.

Laut ihrer Pflegemama lassen sich beide Katzenkinder inzwischen anfassen; Olivia – alias „Frau Flausch“ - schmust sogar richtig!

Bei Kami scheinen Männer recht beliebt zu sein, so berichtet die Pflegemama. Aber natürlich freut Kami sich auch über weibliche Dosenöffner 😉 .

Kami und Olivia dürfen gerne nach telefonischer Terminvereinbarung kennengelernt werden. Späterer Freigang ist Voraussetzung für die Vermittlung. 

Vorab-Vermittlungs-Info:

Unsere Katzenkinder vermitteln wir                    

  • nur zu zweit oder zu einem jungen,
  • verträglichen Schmuser dazu
  • nicht an Vollzeit-Berufstätige
  • an Teilzeit-Berufstätige nur zu zweit
  • nur in ein Zuhause mit späterem Freigang
  • nur nach erfolgreicher Vorkontrolle des neuen Zuhauses
  • gegen eine Schutzgebühr

Die Schutzgebühr für unsere Katzenkinder ist kein Kaufpreis!

Wir möchten durch die Erhebung der Gebühr vermeiden, dass Menschen sich spontan und gedankenlos ein Haustier zulegen, einfach weil es nichts kostet. Vielmehr sollen sich Interessenten vor der Adoption genau überlegen, ob ein Haustier zu ihnen passt und ob sie finanziell in den nächsten Jahren für das Tier aufkommen können. Die Höhe der Schutzgebühr ist nicht der Wert, den wir einem unserer Tiere beimessen, sondern steht symbolisch für den ideellen Wert jedes Tiers.

Wenn unsere Schützlinge in ein neues Zuhause abgegeben werden, sind für ihre Versorgung schon etliche Kosten entstanden, wie z.B. für Impfungen, Wurmkur, tierärztliche Untersuchungen, Futter, Streu und Unterbringung; ab einem gewissen Alter auch Kastration und Micro-Chip. Die Schutzgebühr deckt in den allermeisten Fällen die entstandenen Ausgaben nur teilweise ab. Mit der Schutzgebühr machen wir also keinen Profit.

Steckbrief Kami & Olivia:

  • m-w
  • geb 2020
  • europäisch Kurzhaar/Langhaar Mix
  • schwarz-weiß - getigert
  • geimpft
  • im KH seit 09/2020




 

Miss Green

Die 2jährige Tigerkatze Miss Green ist bereit für ein eigenes Zuhause. Leider verlebte sie die frühe Prägephase in schlechter Haltung; Vertrauen in Zweibeiner lernte sie erst nach ihrer Rettung und ihrem Einzug ins Katzenhaus.

Bereits seit einiger Zeit stellen wir fest, dass Miss Green gar kein „Rühr-mich-nicht-an“ mehr ist; die Geduld des Streichelteams über viele Monate hinweg zahlt sich nun aus: wenn Ruhe im Katzenhaus herrscht und man bei einer Leckerchenrunde bedacht ist, kann man sie vorsichtig anfassen.

Doch wir kennen die zierliche Kätzin auch noch anders, denn Miss Green ist auch unter dem Pseudonym „Speedy Gonzales“ bekannt: sobald ihre geliebten Kaustängelchen zum Vorschein kommen, gibt es für Miss Green kein Halten mehr. Akrobatisch springt sie blitzschnell durch den Garten und fischt alle Stängele vor der Nase ihrer Artgenossen weg – man könnte meinen, manchmal ein leises „Ätsch!“ von ihr zu hören, wenn sie wieder einmal schneller als alle anderen war 😊. Hält man ihr aber ein Stückchen direkt hin, nimmt sie es vorsichtig aus der Hand.

Miss Green hat ihr gesamtes junges Leben in Gesellschaft ihrer Artgenossen verbracht. Wir sind uns sicher, dass sie auch im neuen Zuhause zumindest eine andere verträgliche Katze zum Glücklichsein braucht. Vielleicht darf auch einer ihrer Gartengruppenfreunde zusammen mit der kleinen Fellnase in ein neues Leben starten?

Im neuen Zuhause sollten Kinder auf jeden Fall schon etwas älter sein und Verständnis für (noch) zurückhaltende Katzen haben, ohne sie zu bedrängen. Nach der Eingewöhnung möchte Miss Green ins Freie gehen.

Miss Green zählt trotz ihrer tollen Entwicklung zu den schüchternen Katzen. Leider mussten wir die Erfahrung machen, dass scheue Katzen schon kurz nach ihrer Vermittlung aus dem neuen Daheim entwischt sind. Da die Katzen ihre neue Umgebung noch nicht kennen, ist ohne Bindung zwischen Samtpfote und neuem Halter ein Einfangen beinahe unmöglich. Dieses Schicksal möchten wir unseren zurückhaltenden Katzen ersparen. Daher laden wir Interessenten ein, Miss Green über einen längeren Zeitraum hinweg häufig im Katzenhaus zu besuchen, um eine Beziehung zu ihr aufbauen zu können.

      Wer Miss Green Auge in Auge kennenlernen möchte, darf gern telefonisch einen Termin vereinbaren. 

Steckbrief Miss Green:

  • w, kastriert
  • geb 2018
  • europäisch Kurzhaar
  • grau-getigert
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 08/2018



Snoopy

Jungkater Snoopy kam vor zwei Jahren als Katzenbaby aus schlechter Haltung zu uns. Der kleine Tiger hat Zeit gebraucht, bis er lernte, dem Streichelteam zu vertrauen und nicht bei jeder Bewegung in der nächsten Katzenhöhle zu verschwinden.

Doch mittlerweile traut Snoopy sich ganz nah ran – vor allem, wenn es um die geliebten Leckerchenrunden geht. Da ist er ganz vorn mit dabei. Stängele aus der Hand zu nehmen wird derzeit fleißig geübt und klappt schon in ruhigen Momenten. Wird es um ihn herum zu wuselig, nimmt er sicherheitshalber noch die Tatze zu Hilfe, um nicht zu kurz zu kommen.

Snoopy ist überhaupt nicht kamerascheu, sondern lässt sich gern (auch aus der Nähe) ablichten. Wir finden, er hat Model-Qualitäten: sein niedliches Gesicht ist einzigartig und in allen Situationen richtig fotogen. Nur Anfassen – das ist für ihn im Moment noch zuviel des Guten.

Der goldige Knopf hat sein bisheriges Leben im Katzenhaus verbracht, doch jetzt ist es Zeit für ihn, ein eigenes Zuhause zu finden. Menschen mit viel Zeit und Geduld wären die idealen Dosenöffner für Snoopy. Wie bei allen schüchternen Fellnasen in unserer Vermittlung sollten Kinder schon etwas älter und verständig sein, um Snoopy während der Eingewöhnung zu unterstützen und nicht zu bedrängen. Möglichkeit zum Freigang nach angemessener Zeit ist Voraussetzung. Da Snoopy bisher immer in Gesellschaft von Artgenossen gelebt hat, wünschen wir uns für ihn entweder eine verträgliche Erstkatze im gleichen Alter oder die Möglichkeit, mit einem seiner Gartengruppen-Kumpels ins neue Daheim zu ziehen.

Snoopy ist eine unserer scheuen Fellnasen. Leider mussten wir die Erfahrung machen, dass scheue Katzen schon kurz nach ihrer Vermittlung aus dem neuen Daheim entwischt sind. Da die Katzen ihre neue Umgebung noch nicht kennen, ist ohne Bindung zwischen Samtpfote und neuem Halter ein Einfangen beinahe unmöglich. Dieses Schicksal möchten wir unseren zurückhaltenden Katzen ersparen. Interessenten für Snoopy sind daher zu mehreren Besuchen ins Katzenhaus eingeladen, um eine Beziehung zu ihm aufzubauen.

Steckbrief Snoopy:

  • m, kastriert
  • geb ca. 2018
  • europäisch Kurzhaar
  • grau-getigert
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 08/2018

 

MARIO & SUNNY

 

Unsere Katzenkinder Mario und Sunny wünschen sich sehnlichst ein eigenes Zuhause. Auf ihrer Pflegestelle toben und spielen sie ausgelassen und haben ihre Pflegemama längst um den Finger gewickelt. Die Kleinen sind bereit für den Start in ein neues Leben und können nach Terminabsprache kennengelernt werden.

Die kleinen Fellnasen möchten zusammen ausziehen und suchen liebe Dosenöffner mit viel Zeit in einem Daheim mit der Möglichkeit zu späterem Freigang.

Vorab-Vermittlungs-Info:

Unsere Katzenkinder vermitteln wir                    

  • nur zu zweit oder zu einem jungen,
  • verträglichen Schmuser dazu
  • nicht an Vollzeit-Berufstätige
  • an Teilzeit-Berufstätige nur zu zweit
  • nur in ein Zuhause mit späterem Freigang
  • nur nach erfolgreicher Vorkontrolle des neuen Zuhauses
  • gegen eine Schutzgebühr

Die Schutzgebühr für unsere Katzenkinder ist kein Kaufpreis!

Wir möchten durch die Erhebung der Gebühr vermeiden, dass Menschen sich spontan und gedankenlos ein Haustier zulegen, einfach weil es nichts kostet. Vielmehr sollen sich Interessenten vor der Adoption genau überlegen, ob ein Haustier zu ihnen passt und ob sie finanziell in den nächsten Jahren für das Tier aufkommen können. Die Höhe der Schutzgebühr ist nicht der Wert, den wir einem unserer Tiere beimessen, sondern steht symbolisch für den ideellen Wert jedes Tiers.

Wenn unsere Schützlinge in ein neues Zuhause abgegeben werden, sind für ihre Versorgung schon etliche Kosten entstanden, wie z.B. für Impfungen, Wurmkur, tierärztliche Untersuchungen, Futter, Streu und Unterbringung; ab einem gewissen Alter auch Kastration und Micro-Chip. Die Schutzgebühr deckt in den allermeisten Fällen die entstandenen Ausgaben nur teilweise ab. Mit der Schutzgebühr machen wir also keinen Profit.



Lotte

Lotte durfte mit ihren 4 Babys auf eine Pflegestelle unseres Vereins ziehen.

Die wunderschöne Samtpfote umsorgt vorbildlich ihren Nachwuchs und erteilt den Kleinen beim Spielen und Toben Unterricht in Sachen Katzenverhalten.

Lotte ist zwar noch etwas zurückhaltend, holt sich aber immer wieder ihre Schmuseeinheiten ab.

Ihre vier Babys dürfen Ende August ausziehen. Nach erfolgter Kastration ist dann auch Lotte bereit, sich mit ihren weißen „Stiefelchen“ auf den Weg in ein Für-Immer-Daheim zu machen.

Ob Lotte verträglich mit Artgenossen ist, konnten wir noch nicht testen. Auf jeden Fall wünscht sich die ziemlich unkomplizierte Fellnase ein kuscheliges Körbchen bei lieben Menschen sowie Freigang nach der Eingewöhnung.

Haben Sie Ihr Herz an Lotte verloren? Dann vereinbaren Sie telefonisch einen Kennenlern-Termin. 

Steckbrief Lotte:

  • w, wird kastriert
  • geb ca. 2018
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz-weiß
  • geimpft, gechipt
  • im KH seit 08/2020

Otto & Odin

Otto und Odin sind schon eine Weile bei uns im Katzenhaus. Ihre Geschwister sind schon alle ausgezogen. Nur für die beiden Buben hat sich noch kein Plätzchen gefunden.

Inzwischen sind aus den Babys zwei wunderschöne Jungkater geworden, die bei weitem nicht mehr so ängstlich sind wie anfangs. 

Eigentlich möchten die Fellnasen die Welt erobern, aber dazu fehlt ihnen ein beständiges Zuhause bei Menschen, denen sie vertrauen können und die sie fördern. Zum Entdecken der Welt gehört natürlich nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit auch Freigang.

Da die zwei Fellnasen sehr aneinander hängen, wünschen wir uns, dass beide zusammen in ein neues Domizil umziehen dürfen.

Otto und Odin dürfen nach telefonischem Erstgespräch gern kennengelernt werden. 

Steckbrief Otto & Odin:

  • m
  • geb. Mitte/Ende Mai 2020
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz - getigert 
  • geimpft
  • Im KH seit 07/2020


 

 

Billy & Jean

Billy und Jean möchten wir die Chance geben, endlich ein liebevolles neues Zuhause zu finden; sie haben ihr ganzes Leben noch vor sich.

Sie sind erst seit einigen Tagen bei uns. Ihr Weg ins Katzenhaus umfasste etliche Stationen und hat die beiden Samtpfoten ziemlich durcheinander gebracht. Sie haben derzeit beschlossen, dass sie jetzt grade mal am Ende ihrer Geduld sind und endlich etwas Ruhe haben wollen. Nur zu verständlich! Trotzdem macht Jean gute Miene zu unseren Streichelversuchen 😊.

Billy und Jean genießen es, sich auf dem Balkon den Wind um die Nase wehen zu lassen; mit den beiden Mitbewohnern in ihrem Zimmer verstehen sie sich gut. Schön wäre es, wenn die Zwei zusammen vermittelt werden könnten, das ist jedoch nicht Bedingung. Ein verträglicher Artgenosse wäre jedoch wünschenswert. Kinder im neuen Daheim sollten schon etwas älter sein und die beiden in Ruhe ankommen lassen.

Die beiden Fellnasen haben keine großen Ansprüche ans Leben:

ein voller Futternapf, ein Dach über dem Kopf und ein weiches Körbchen, liebevolle Menschen mit Zeit und Geduld sowie die Möglichkeit zu Freigang nach der Eingewöhnung – das sind die Zutaten für das Glücksrezept der jungen Katzen.

 

Möchten Sie Billy und Jean persönlich kennenlernen? Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin. 

Steckbrief Billy & Jean:

  • m-w kastriert
  • geb. 2020
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz-weiß, tricolor
  • geimpft, gechipt
  • Im KH seit 07/2020

 Frido & Frodo

Update 06.08.2020

So schnell kann’s gehen: kaum waren die drei Brüder im Katzenhaus angekommen, wurde Fredo schon von seiner neuen Familie entdeckt.

Und auch Frido und Frodo sitzen auf gepackten Koffern.

Frodo ist im Vergleich zur Ankunft im Katzenhaus mittlerweile sehr viel ruhiger. Gelassen posiert er vor der Kamera. Frido ist noch schüchtern und der Fotoapparat ist ihm nicht ganz geheuer.

Schön wäre es für die beiden Brüder, wenn sie zusammen ausziehen dürften, da sie noch nie voneinander getrennt waren. Sollen die Voraussetzungen stimmen, denken wir auch über eine getrennte Vermittlung nach. Auf jeden Fall brauchen beide verträgliche gleichaltrige Artgenossen als Gesellschaft. Nach der Eingewöhnungszeit möchten Frido und Frodo in Freie gehen.

Mit Zuwendung und Liebe werden aus Frido und Frodo sicher tolle Wegbegleiter. Möchten Sie die beiden wunderschönen Fellnasen kennenlernen? Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin. 

Steckbrief Frido & Frodo:

  • m kastriert
  • geb. ca. 2019
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert mit weiß (Frido), schwarz-weiß (Frodo)
  • geimpft, gechipt
  • Im KH seit 06/2020



Maidi

Ich besuche wieder einmal bewaffnet mit Kaustängele und anderen Leckerchen die Katzen in der Gartengruppe im Katzenhaus. Kaum hören die Fellnasen das Rascheln der Packungen, tauchen überall neugierige Köpfe aus den Körben auf – die schlauen Tiger wissen genau, dass es jetzt etwas Gutes gibt. Kurz darauf bin ich umringt von unseren Samtpfoten. Ich fange an die Stängele zu zerkleinern und zu verteilen. Einige Katzen nehmen die Stückchen schon ganz zutraulich aus der Hand, andere möchten sie lieber vor sich abgelegt bekommen. Um alle Katzen zu erreichen, drehe ich mich um – und blinzle ungläubig, drehe mich wieder weg und nochmals um… doch wirklich: aus einem niedlichen schwarzen Gesicht schauen mich zwei kugelrunde grüne Augen an. Nanu, diese Katze kenne ich noch gar nicht. Es stellt sich heraus, dass es sich um einen lange „unsichtbaren“ Zugang handelt, die sich bisher erfolgreich vor mir versteckt hat.

Aber jetzt ist sie da: die zauberhafte Maidi. Ich staune: sie liebt die Stängele und hechtet allen Stückchen begeistert hinterher. Das hat sich bisher auch noch nicht geändert. Aus der Hand nehmen war ihr anfangs noch nicht geheuer, aber in den letzten Wochen hat sie auch das gelernt. Maidi ist mittlerweile meine kleine Stalkerin geworden, immer in der Nähe und auf Leckerchen aus.

Derzeit lässt sich Maidi noch nicht anfassen, aber ich bin sicher, dass nach der bisherigen tollen Entwicklung der kleinen Fellnase auch das möglich sein wird.

Maidi sucht ein liebevolles ruhiges Zuhause bei netten Dosenöffnern ohne kleine Kinder. Sie lebt derzeit recht ruhig mit den anderen Katzen zusammen, daher denken wir, eine verträgliche Erstkatze im neuen Daheim wäre schön für Maidi, dann kann sie sich von diesem Schmuser noch einiges abschauen in Sachen Katze-Mensch-Beziehung. Auch über Freigang, den jetzt noch nicht kennt, freut sich Maidi nach der Eingewöhnung.

        Bitte geben Sie der jungen Maidi eine Chance auf ein Leben als Familienkatze, auch wenn sie noch etwas Zeit braucht, um Vertrauen zu fassen. Vereinbaren Sie telefonisch einen Kennenlerntermin – damit Maidi sich von ihrer besten Seite zeigt, halten wir die Kaustängele schon einmal bereit.  

A.      

Steckbrief Maidi:

  • w kastriert
  • geb. ca. 2018
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz
  • geimpft, gechipt
  • Im KH seit 08/2018

Pluto, Venus, Merkur

Stand November 2019

Um Freunde zu gewinnen, muss man selbst ein Freund sein, heißt es. 

Mit unseren Katzenkumpels sind wir ganz eng befreundet – aber mit den Menschen tun wir uns schwer.

Voraussetzung für Freundschaft ist, dass man sich kennt, deswegen, erzählen wir zuerst mal ein bisschen von uns: 

Wir sind alle in 2018 ins Katzenhaus gekommen. Ein Teil von uns wurde bei einer Kastrationsaktion eingefangen; wir waren noch zu klein, um kastriert und wieder ausgewildert zu werden, aber schon zu groß, um noch problemlos auf Menschen geprägt zu werden. So blieben wir als kleine Wildfänge im Katzenhaus. Wir anderen wurden aus einem Animal Hoarding Fall gerettet. Auch wir sind bei Menschen eher vorsichtig.

Trotz unserer Vorgeschichte haben wir uns alle toll entwickelt und Fortschritte gemacht. Wer uns von Anfang an gekannt hat, kann das nur bestätigen. Wir wissen, dass es noch ein langer Weg zu völligem Vertrauen sein wird und aus manchem von uns wird nie eine Schmusekatze werden. Aber bedeutet das denn, dass wir keine Freundschaften mit Menschen schließen und nie ein eigenes Zuhause kennenlernen werden? Bedeutet Freundschaft zwischen Katzen und Menschen denn immer, dass die Fellnase auf dem Schoß liegen und schnurren muss? Wir sind sicher: es gibt auch Freundschaften, bei denen jeder den nötigen Freiraum bekommt; man wird gefüttert, hat vollen Familienanschluss und natürlich Freigang – aber wir können bestimmen, wie eng wir uns binden möchten. 

Distanz bedeutet nicht automatisch, dass man sich nicht mag, sondern dass man Respekt vor den Bedürfnissen des anderen zeigt. Und daraus kann langsam eine tolle Beziehung wachsen. 

Nun liegt es an Euch: wollt Ihr unsere Freundin oder unser Freund werden? Schenkt Ihr einem (oder mehreren) von uns ein Daheim mit der Möglichkeit, Freundschaft ohne Druck wachsen zu lassen? Bitte kommt uns besuchen und lernt uns kennen – wir sind so gespannt darauf, was aus unseren Begegnungen werden kann!



Pate werden

Mimi, Lizzy & Charlie

Stand Mai 2019

Unsere drei prächtigen Tiger Mimi, Lizzy und Charlie warten bislang vergebens auf IHRE Menschen. 

Seit über zwei Jahren, also fast ihr gesamtes Leben, haben sie im Katzenhaus verbracht. Mit Artgenossen kommen sie wunderbar zurecht, Menschen gegenüber sind immer noch vorsichtig. Sie nehmen Leckerchen gern aus der Hand, aber Streicheln ist nicht bei allen dreien möglich. 

Die drei können einzeln vermittelt werden, in diesem Fall sollte eine verträgliche Erstkatze im neuen Daheim vorhanden sein. Wir suchen ein Zuhause mit Freigang bei liebevollen, geduldigen Menschen. 

Mimi, Lizzy und Charlie sitzen auf gepackten Koffern – wohin darf ihre Reise gehen?

Steckbrief für die Tiger:

  • w-w-m, kastriert
  • geb. im Herbst 2016
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert
  • geimpft
  • Im KH seit 11/2016

Ein herzliches Dankeschön an die Paten unserer Tiger:
Andrea R., C. Sieben, A. Escher und S.A.

Bibi & Tino

Update 23.02.2020

Für unseren wunderschönen Tino müssen wir jetzt mal eine Lanze brechen! Wir vom Streichelteam sind alle vernarrt in diesen sanften Kater, der sich so toll entwickelt hat. In den Leckerchenrunden ist er ganz vorn mit dabei und kann dabei sogar gestreichelt werden. Auch nimmt er die Leckerlis vorsichtig aus der Hand und traut sich ganz nah heran. Warum er noch keine einzige Anfrage hatte, können wir wirklich nicht verstehen und es macht uns traurig. Natürlich ist er nicht in der ersten Reihe, wenn Interessenten ins Katzenhaus kommen, denn das sind fremde Leute und oft geht es etwas lauter zu als im normalen Katzenhaus-Alltag. Aber genau so wie Tino dem Streichelteam vertraut, so wird er schnell lernen, seiner neuen Familie zu vertrauen. Tino ist ein Kater, der seit seiner Kindheit im Katzenhaus sitzt. Er ist im besten Alter und hat sein Leben noch vor sich. Wir wünschen uns von Herzen, dass Tino endlich eine Chance bekommt, um zu zeigen, was in ihm steckt. Wer sieht sein Potential und öffnet Herz und Haus für unseren Tino?

Bibi ist immer noch sehr zurückhaltend und wahrt ihre Distanz. Doch auch sie ist eine wunderbare Katze, selbst wenn man sie nur mit den Augen streicheln kann, und hat ein eigenes Daheim verdient. 

Stand Mai 2019

Wie es sich wohl anfühlt, immer übersehen zu werden? 

Bibi und Tino hätten dazu sicher einiges mitzuteilen. Die wunderschönen schwarzen Fellnasen sind seit über drei Jahren bei uns im Katzenhaus. Viele ihrer Kameraden sind seither schon in eigene Familien gezogen. Nur die beiden finden kein Zuhause. 

Liegt es am schwarzen Fell? Daran, dass die zwei etwas scheu sind? Oder daran, dass sie nicht mehr klein und niedlich sind wie Katzenbabys? 

Wir finden, die beiden eleganten Samtpfoten haben es trotzdem mehr als verdient, endlich das Leben in einem eigenen Daheim mit Freigang kennen zu lernen. 

Sie können getrennt voneinander ausziehen, würden sich aber über verträgliche Artgenossen im neuen Zuhause freuen, denn sie mögen Katzengesellschaft. Auch das Anfassen klappt mittlerweile immer besser in den täglichen Leckerchenrunden. 

Wer gibt Bibi und/oder Tino die Chance auf einen Neustart? Vereinbaren Sie einen Termin und lernen sie die beiden persönlich kennen. 

Steckbrief für Bibi & Tino:

  • w-m
  • geb. 2015
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz
  • geimpft & gechipt
  • Im KH seit 11/2015

Ein herzliches Dankeschön an Bibi und Tinos Paten:
Heike Bode, C.K., G.S., U.S., A. Escher und M. Schmidt


Pate werden