Vermittlung: Katzen

Auf dieser Seite finden sie die derzeit zur Vemrittlung stehenden Katzen. Es ist uns wichtig, dass unsere Vermittlungstiere gesund und gekennzeichnet in ihr neues Zuhause umziehen. Um diesen Standard zu gewährleisten, müssen wir auf eine Schutzgebühr und einen Schutzvertrag bestehen. Im Interesse der Tiere bitten wir Sie hierfür um Verständnis. 

Unsere Schutzgebühren:

Entwurmt

Geimpft

Gechipt

Kastriert

Schutzgebühr


Ja

1 Mal

Nein

Nein

60€


Ja

2 Mal

Ja

Nein

100€


Ja

2 Mal

Ja

Ja

150€



Hinweise: 

  • Für Vermittlungsanfragen nutzen Sie bitte unser Vermittlungsformular
  • Gelegentlich kann es zu Ausnahmen bei der Höhe der Schützgebühr kommen. Wir bitten um ihr Verständnis
  • Wir vermitteln unsere Katzen nicht in reine Wohnungshaltung (auch nicht in Wohnungen mit gesichertem Balkon)! Nach einer Zeit der Eingewöhnung im neuen Zuhause sollen unsere Tiere Freigang genießen können.
  • Viele unserer Katzen sind scheu und noch nicht an Menschen gewöhnt. Wir weisen darauf hin, dass wir diese Katzen nicht nach schon einem einzigen Besichtigungstermin vermitteln. Wir erwarten, dass sich der potentielle neue Besitzer mehrfach Zeit nimmt, um unsere Tiere kennen zu lernen. Kommt deshalb bitte mehrfach zu uns ins Katzenhaus und freundet euch mit den Stubentigern an. Dann klappt es auch mit der Eingewöhnung in euren vier Wänden sicherlich viel besser
  • Mehrfach-Besuche im Katzenhaus sind aufgrund der Corona-Beschränkungen derzeit nicht möglich. Deswegen vermitteln wir momentan keine unserer scheuen Langzeitbewohner. Sobald Kontakt wieder ohne Einschränkungen erlaubt ist, können Besuchstermine für unsere schüchternen Samtpfoten wieder telefonisch vereinbart werden.


Katzenkinder

Der „Traumzuhause-Faktencheck“ für unsere Katzenkinder:

  • Im neuen Zuhause haben wir auf jeden Fall Freigang (nach der Eingewöhnung)?
  • Du nimmst mindestens zwei Babykatzen bei Dir auf?
  • Du lässt uns im entsprechenden Alter kastrieren?
  • Wir sind anfangs nicht den ganzen Tag allein zu Hause?
  • Du füllst das Vermittlungsformular auf der Homepage aus und meldest dich nicht auf Facebook, E-Mail oder WhatsApp, wenn Du Dich für uns interessierst?

Hast Du alle Fragen ganz ehrlich mit JA beantworten können?

Dann freuen wir uns, wenn Du telefonisch einen Kennenlerntermin vereinbarst! Mittlerweile sind wir alt genug und freuen uns auf ein neues Daheim bei liebevollen Familien mit viel Zeit für uns!

Ist eine NEIN-Antwort dabei?

Bitte bewirb Dich nicht für ein Katzenbaby, denn die Menschen im Verein haben feste Bedingungen für unsere Vermittlung, die nicht verhandelbar sind. Sie nehmen ihre Verantwortung, für uns das richtige Zuhause zu finden, sehr ernst.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Liebe Miaus von den kleinen Samtpfoten! 

  • Henry (3)
  • Henry (2)
  • Henry (1)


Henry

Unser lieber 4 jähriger Main Coon Kater, etwas zurückhaltend aber durchaus menschenbezogen braucht schnellst möglich ein eigenes zuhause bei katzenerfahrenen Mensch* innen mit gesichertem Balkon / Freigang.
Henry lebt seit 5 Monaten bei uns mit 7 anderen Katzen aus dem Tierschutz.
Er wurde vor Weihnachten aus katastrophalen Haltungsbedingungen gerettet: verwurmt, durchfallkrank, kotzend, stark untergewichtig mit schlechten Blutwerten, Herzgeräusch, verfilzt, ungeimpft und Nikotin-abhängig !!!
Nach ausgiebiger medizinischer Versorgung, hingebungsvoller Pflege, frischer Luft und viel Bewegung ist HENRY jetzt bereit in sein eigenes Zuhause zu ziehen. Die Blutwerte sind normal, das Herzgeräusch verschwunden, Magen und Darm ausgeglichen (er sollte mit fettarmer Nahrung versorgt werden, um die Bauchspeicheldrüse zu entlasten), er hat zugenommen, tolle Muskeln bekommen (durch Treppensteigen und rennen im Garten), die Atemwege sind ok , das Fell wird langsam besser, (den Filz lässt er sich noch nicht rauskämmen, er ist sehr empfindlich auf Ziepen), er spielt, geht spazieren und kontrolliert täglich sein Revier.
Da er leider an einer Stomatitis leidet (chron. Rachen- und Zahnfleischentzündung) wird er 4 wöchentlich mit Cortison behandelt. Darunter geht es ihm im Moment gut. Allerdings kann er deshalb vorerst nicht geimpft werden, da das Cortison die Immunisierung weitgehend verhindert.
HENRY ist ein klasse Bursche, rassetypisch an allem interessiert. Er lässt sich am ganzen Körper anfassen, und am liebsten den Bauch kraulen. Das Beste ist aber draußen zu sitzen und die Nase in den Wind zu halten !
Da mein alter Kater Prinz ihn absolut nicht leiden kann, und die beiden Kater deshalb separiert leben müssen, suche ich DRINGEND ein eigenes Revier für den schönen Henry.
Er wird als Einzelkater oder evtl. zu einer Katze vermittelt; nach positiver Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und mit Schutzgebühr.

Der Tierschutzverein Markgräflerland e.V. weist darauf hin, dass dieses Tier nicht über den Verein vermittelt wird. Für Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an den im Text angegebenen Kontakt.

Wer ernsthaftes Interesse, viel Zeit, Platz und Liebe für HENRY hat meldet sich bitte unter
uschi.bieligk@gmail.com

Benga

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  Tel. 07631/13503
Der Tierschutzverein Markgräflerland e.V. weist darauf hin, dass dieses Tier nicht über den Verein vermittelt wird. Für Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an den im Text angegebenen Kontakt.

 

Benga ist sehr scheu, hat er Vertrauen geschlossen, dann ist er verschmust und fordert auch Streicheleinheiten.
Lärm und laute Geräusche mag er gar nicht.
Erhebt mann die Stimme ist er sofort eingeschüchtert.
Mit anderen Katzen  kann er draußen gut.
Benga sollte in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder vermittelt werden und unbedingt auch Freigang haben.
Tags über schläft er meist zurückgezogen und ist Nachts auf Achse.

Steckbrief Benga

  • m, kastriert
  • geb 9, 2015
  • benga (2)
  • benga (1)
  • benga (3)
  • benga (4)
  • benga (5)


  • Jack_Yuma (5)
  • Jack_Yuma (2)
  • Jack_Yuma (3)
  • Jack_Yuma (4)
  • Jack_Yuma (1)


Jack und Yuma

Update April 22: Jack Sparrow durfte bereits ausziehen, Yuma sucht weiterhin ein Zuhause

Wie viel Pech kann man haben?
Bereits als Babys wurden Jack Sparrow und Yuma ihrem Schicksal überlassen und konnten gerade noch gerettet werden. Als er in unsere Obhut kam, war Jacks rechtes Auge schon so geschädigt, dass es schlussendlich entfernt werden musste. Jack hat sich schnell daran gewöhnt und ist dadurch nicht eingeschränkt.
Kurz darauf jedoch das nächste Unglück: Jack erkrankte schwer. Wir zögerten nicht und gaben ihm eine Chance durch ein neues, sehr teures aber erfolgversprechendes Medikament. Es fand sich auch eine Pflegestelle, die das Medikament im nötigen ruhigen und stabilen Umfeld verabreichte. Die Arznei schlug gut an und jetzt ist Jack Sparrow schon ganz weit gekommen auf dem Weg der Genesung. Schwesterchen Yuma als Gesellschaft tut ihr Bestes, um Jack tapfer beizustehen.
Leider ist damit der Leidensweg der beiden Mini-Panther nicht zu Ende: auf der bis zu Jacks und Yumas Einzug katzenfreien Pflegestelle trat jetzt eine heftige Allergie auf, die sofort ärztlich behandelt werden musste. Schlussendlich verlieren Jack und Yuma erneut unverschuldet Bezugspersonen und vertrautes Umfeld und müssen schnellstmöglich ausziehen.
Uns tut das Herz weh, allen voran der Pflegemama, aber es geht nicht anders. Einen Umzug ins turbulente Katzenhaus möchten wir Jack und Yuma unbedingt ersparen, das wäre der allerletzte Ausweg. Daher suchen wir auf diesem Weg dringend einen geeigneten Platz für die beiden Samtpfoten, am liebsten endlich ein endgültiges Daheim, zur Not eine Pflegestelle mit Bleibeoption.
Jack Sparrow und Yuma – auf der Pflegestelle liebevoll „Jack und Black“ genannt – hängen sehr aneinander und möchten unbedingt zusammen bleiben. Nach der Eingewöhnungzeit sollten die kleinen Kobolde die Möglichkeit zu Freigang haben.
Etwa nötige Medikamente zur weiteren Stärkung von Jacks Immunsystem werden vom TSVM übernommen.
Wen das traurige Schicksal von Jack und Yuma berührt und wer ihnen ein neues liebevolles Daheim bereiten möchte, darf sich so schnell wie möglich beim Verein melden. Jack und Yuma haben es so sehr verdient!

Steckbrief Jack Sparrow & Yuma:

  • m, w
  • geb. 07/21
  • EKH
  • schwarz
  • geimpft
  • im KH seit 08/21

Bella, Charly, Cleo & Maja

Liebe Katzenfreunde,
wir vier Fellnasen haben eine glückliche Zeit bei unserer Katzenmama verbracht und dachten, das bleibt für immer so. Doch leider wurde unser Frauchen sehr krank und ist gestorben. Wir sind immer noch sehr traurig und der Umzug ins Katzenhaus hat uns richtig durcheinander gebracht.
An die neue Umgebung haben wir uns inzwischen halbwegs gewöhnt, aber es fehlt uns eine liebe Bezugsperson, die sich immer um uns kümmert, mit uns spricht und für uns da ist.
Wir wissen, dass es der Wunsch unserer Katzenmama war, dass wir alle zusammen bleiben dürfen. Deswegen suchen wir gemeinsam ein neues Zuhause, auch wenn das mal wieder die Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“ ist, wie das Streichelteam immer sagt. Aber sie sagen auch, dass auf die Tierfreunde da draußen Verlass ist in solchen Situationen.
Also, wer kann sich vorstellen, uns allen ein liebevolles Daheim mit späterem Freigang zu schenken? Bitte meldet Euch schnell über das Vermittlungsformular auf unserer Homepage, damit wir uns bald kennen lernen können.
Viele Grüße     Euer Quartett

Steckbrief Bella, Charly, Cleo & Maja: 

  • w, m, w, w - kastriert
  • geb. 2010/11
  • ELH, EKH, EKH, EKH-Mix
  • schwarz-weiss, schwarz-weiss, schwarz, getigert-weiss
  • geimpft, tätowiert
  • im KH seit 02/22
  • Bella_Charly_undco (3)
  • Bella_Charly_undco (1)
  • Bella_Charly_undco (2)
  • Bella_Charly_undco (4)



  • Finn (1)
  • Finn (2)
  • Finn (3)
  • Finn (4)

 

Finn

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  Tel. 07631 13503
(wird weitergeleitet)
Der Tierschutzverein Markgräflerland e.V. weist darauf hin, dass dieses Tier nicht über den Verein vermittelt wird. Für Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an den im Text angegebenen Kontakt.

 

Der 3jährige Finn in anfangs vorsichtig fremden Menschen gegenüber (was ja auch gut ist). Doch wenn er merkt, wer zum „Rudel“ gehört, sucht er die Nähe zum Menschen und ist verschmust.
Finn ist ein recht selbständiger Kater, der gern draußen lebt, aber auch gern im Haus an einem kuscheligen Plätzchen verweilt… In seiner jetzigen Familie kommt und geht er ganz nach seiner Lust und Laune.
Er ist ein recht großer Kater mit auffallend tollem Fell, hat keine Nahrungsmittelunverträglichkeit, ist kastriert, tätowiert, regelmäßig geimpft und stubenrein.
Finn wird schweren Herzens abgegeben und sucht daher ein schönes neues Zuhause mit Freigang.

Fairy

Als ich ins Katzenhaus kam, hab‘ ich mir schon heimlich ins Fäustchen gelacht: keiner hat anfangs gemerkt, dass ich vier niedliche Babys in meinem Bauch hatte… Meine Babys sind mittlerweile alle ausgezogen. Nun wäre eigentlich auch für mich die Zeit gekommen, mein Köfferchen zu packen. Es gibt auch viele Leute, die mich gern zu sich nehmen wollen, aber…
Viele schließen von meinem zuckersüßen Äußeren auf mein Wesen. Ich kann tatsächlich auch ganz goldig gucken. Das war’s dann aber auch schon. Auch die Zeit mit meinen kleinen Kätzchen, in der wir vom Team so prima versorgt wurden, hat nichts an meinen Vorbehalten gegenüber Menschen ändern können. Ich habe nach wie vor große Angst; kommt jemand mir zu nahe, knurre ich und trete den Rückzug an. Ich kann auch nicht ausschließen, dass mir in meiner Panik mal die Pfote ausrutscht.
So ganz insgeheim wünsche ich mir zwar, ein eigenes Zuhause bei lieben Menschen zu finden. Aber ich kann einfach nicht in NullKommaNix aus meiner Haut heraus und plötzlich schmusig sein.
Wenn sich Menschen ernsthaft für mich interessieren und wissen, worauf sie sich mit einer Angstkatze einlassen, wird es erst mal viele Besuche bei mir brauchen.
Kleine Kinder kenne ich nicht, sie sollten nicht in meinem neuen Domizil leben. Mit Artgenossen habe ich kein Problem, war immer mit anderen Samtpfoten zusammen. Also sollte auf jeden Fall eine weitere Katze in meinem zukünftigen Daheim leben, so dass wir irgendwann zusammen ins Freie gehen können.
Im Lauf der Zeit lerne ich vielleicht, Vertrauen zu fassen. Das braucht viel Zeit und Geduld. Wer sich also zutraut, mich nicht zu bedrängen, sondern mich so sein lässt, wie ich bin, darf gern die Vermittlungsanfrage auf unserer Homepage ausfüllen

Steckbrief Fairy:

  • w
  • kastriert
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert - weiss
  • geimpft, gechipt
  • scheu, nicht anfassbar
  • Im KH seit 08/2021
  • Fairy (1)
  • Fairy (3)
  • Fairy (2)



Mica & Luca

Mica und Luca stammen aus einem Schrebergarten und waren noch sehr klein und in keinem guten Zustand, als sie ins Katzenhaus kamen. Mit der nötigen Medizingabe hat sich das Team nicht gerade beliebt gemacht bei den Katzenkindern…
Mica und Luca sind noch nicht ganz zahm, da muss man noch Geduld haben. Fauchen gehört eben zum Handwerk. Wir denken jedoch, dass Mica und Luca noch so jung sind, dass sie recht bald umgänglich und zutraulicher werden.
Man findet beiden Blackys stets ganz eng aneinander gekuschelt und daher suchen wir für die zwei zusammen ein neues Daheim. Allzu turbulent sollte es dort nicht zugehen. Wer Zeit und Geduld mitbringt, um Mica und Luca zu zeigen, wie schön ein Katzenleben ohne Angst sein kann, und sich ernsthaft für die beiden interessiert, kann die Vermittlungsanfrage auf unserer Homepage ausfüllen. Auch Mica und Luca sollten nach der Eingewöhnungszeit, die wie bei allen scheuen Katzen länger als üblich ausfallen kann, Freigang haben.

Steckbrief Mica & Luca:

  • m-w
  • Geb 21
  • europäisch Kurzhaar
  • schwarz
  • geimpft
  • Im KH seit 11/2021



 

  • Remi (1)
  • Remi (5)
  • Remi (3)
  • Remi (4)
  • Remi (2)


Remi

Tigerkater Remi ist ein aufgeweckter kleiner Kobold. Er ist seit Juni 2021 im Katzenhaus. Zeitweise hatte er Gelegenheit, auf Pflegestelle in einer Familie zu leben. Das merkt man ihm an. Zwar ist er noch etwas zurückhaltend, aber sehr lebhaft, neugierig und zutraulicher als die anderen Jungkatzen der Gruppe. Er scheint einem immer über die Schulter zu schauen, um ja nichts Spannendes zu verpassen. Das Katzenlaufrad wird von ihm regelmäßig frequentiert.
Remi sollte schnellstmöglich wieder Familienanschluss haben, damit er weiter Vertrauen fassen kann.
Mit Artgenossen ist Remi verträglich, daher braucht er einen Artgenossen im neuen Daheim zum Kuscheln, Spielen und Toben und gemeinschaftlichen Freigang. Welche netten „Möchte-gern-Katzenbesitzer“ geben unserer kleinen Rennsemmel eine Chance?

Steckbrief Remi:

  • m
  • kastriert
  • geb 21
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert
  • geimpft, gechipt
  • 06/21

Nevis & Barts

Update April 22: Nevis durfte bereits ausziehen, Barts sucht weiterhin ein Zuhause

Nevis und seine Geschwister stammen aus einem Kastrationsfang. Sie haben sich ganz unterschiedlich entwickelt in Sachen Vertrauen. Einige Kätzchen haben schon ein eigenes Zuhause gefunden. Nevis und Barts sind aber nach wie vor scheu und schreckhaft. Wahrscheinlich deswegen konnte sich keiner der Interessenten für sie entscheiden.
Dabei sind wir sicher, dass in diesem Alter die beiden Kater recht bald zutraulicher werden können. Dafür bräuchten sie halt ein ruhiges Zuhause ohne viel Tumult und Menschen mit etwas Einfühlungsvermögen und Geduld.
Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sich bald die richtigen Dosenöffner für die beiden Katerchen finden. Vorzugsweise möchten wir sie zusammen vermitteln, damit ihnen die Eingewöhnung leichter fällt.
Vor einer Vermittlungsanfrage über unsere Homepage bitten wir um Kenntnisnahme unserer allgemeinen Vermittlungsregeln für Katzenkinder (siehe ebenfalls Homepage), die auch für diese kleinen Strolche gelten.

Steckbrief Nevis & Barts:

  • geb. 07/21
  • m-m
  • EKH
  • schwarz-weiß,  getigert
  • geimpft
  • sehr scheu und nicht anfassbar
  • im KH seit 08/21
  • Nevis Barts (12)
  • Nevis Barts (11)
  • Nevis Barts (10)
  • Nevis Barts (7)
  • Nevis Barts (8)
  • Nevis Barts (9)
  • Nevis Barts (6)
  • Nevis Barts (5)
  • Nevis Barts (2)
  • Nevis Barts (3)
  • Nevis Barts (4)
  • Nevis Barts (1)


 

 Fabio

Der ca. 1jährige Tigerkater Fabio ist scheu und fürchtet sich vor Menschen. Er lässt derzeit keine Nähe zu. Meist verkriecht er sich in einem uneinsehbaren Versteck (auf dem unteren Foto mit dem ebenso scheuen Feivel).

Geduld und Einfühlungsvermögen sind vom Streichelteam gefragt, die sind vorhanden. Doch oft fehlt neben der Arbeit im Katzenhaus die bitter nötige Zeit, sich einfach mal länger zu den Fellnasen zu setzen und ganz ruhig um Vertrauen zu werben. Das können nur sehr katzenerfahrene und geduldige Menschen im neuen Zuhause leisten. So ein Daheim ist wie die Stecknadel im Heuhafen schwer zu finden, aber wir geben die Hoffnung nicht auf.

Freigang nach der Eingewöhnung ist Voraussetzung für eine Vermittlung.

Steckbrief Fabio

  • m-kastriert
  • geb 20
  • europäisch Kurzhaar
  • getigert
  • geimpft + gechipt
  • scheu und nicht anfassbar
  • auf Pflegestelle seit 08/2021


  • Wastl (1)
  • Wastl (2)
  • Wastl (3)
  • Wastl (4)
  • Wastl (5)
  • Wastl (6)


Wastl

Wastl kam mit seinen Geschwistern im August 2021 zu uns ins Katzenhaus. Außer ihm und Wickie haben alle schon ein eigenes Zuhause gefunden. Wastl ist ein knuffiges Kerlchen mit einem ausdruckvollen Gesicht. Allerdings kann er noch recht uncharmant sein, wenn man ihm zu nahe kommt. In der Prägungsphase hatte er keinen Menschenkontakt, so muss man sich doppelt anstrengen, damit er Vertrauen fassen kann.
Wastl ist aber überaus neugierig und beobachtet genau, was das Streichelteam im Zimmer so tut. Es wird noch dauern, bis er über seinen Schatten springen und sich heranwagen kann. Leckerchen nimmt er nicht aus der Hand, aber er frisst sie, wenn man sie in seiner Nähe ablegt und zurück tritt.
Was Wastl im eigenen Zuhause benötigt: mindestens ein weiterer verträglicher Artgenosse, Zeit, Zeit und nochmals Zeit, Geduld, Geduld und nochmals Geduld.
Wer sich darüber im Klaren ist, dass Wastl nicht innerhalb weniger Wochen zum Schmusekater wird, und ernsthaftes Interesse an ihm hat, darf gern die Vermittlungsanfrage auf unserer Homepage ausfüllen.

Steckbrief Wastl:

  • geb. 21
  • europäisch Kurzhaar
  • Getigert
  • geimpft
  • sehr scheu und nicht anfassbar
  • im KH seit 08/21